Sprichworte

An der Wand sollten nicht viele Urkunden und Diplome hängen, sondern Spiegel.

Je besser du im Karate verstehst, was du tust, umso weniger musst du verändern.
Tsuguo Sakumoto

Wer meint etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.

Karate zielt darauf ab, den Charakter zu formen, die Mitmenschlichkeit zu erweitern und Bescheidenheit aufzubauen; Allerdings garantiert es nicht, dass dies auch klappt.
Yasuhiro Konishi

Wenn aber etwas zum Budo überhaupt nicht passt, dann sind es Rhythmus oder Taktschlag. Denn der Taktschlag bedeutet Fixierung und ist ein verhängnisvoller Fehler, der das Budo zerstört. Auf “1” (ichi) blocken und auf 2 (ni) stoßen heißt, einem Taktschlag zu folgen. Das darf man nicht.
Aus: Kenei Mabuni(10.Dan Shito Ryu) »Leere Hand – Vom Wesen des Budo Karate«

Eines der drei folgenden Dinge genügt, um einen Kampf zu verlieren:
Kikioji – Angst vor dem Ruf des Gegners
Mikuzure – Angst vor dem Aussehen des Gegners
Futanren – Unzulängliches Training
Samuraigrundsatz

Ein Junge durchquerte ganz Japan, um die Schule eines berühmten Kampfkünstlers zu besuchen. Endlich im Dojo angekommen, erhielt er eine Audienz beim Meister. »Was wünscht du?« fragte der Meister. »Ich möchte Ihr Schüler und der beste Kämpfer im ganzen Land werden.« antwortete der Junge. »Wie lange muß ich trainieren?«. »Mindestens 10 Jahre« »Zehn Jahre sind aber eine lange Zeit« sagte der Junge. »Was ist, wenn ich doppelt so hart trainiere wie alle anderen Schüler?«. »Dann brauchst du 20 Jahre« antwortete der Meister. »Und wenn ich Tag und Nacht mit all meiner Kraft übe?«. »Dann werden es sicherlich 30 Jahre«, war die Antwort des Meisters. »Wieso dauert es um so länger dauert, je mehr ich mich anstrengen will?« fragte der Junge. Da sagte der Meister. »Wenn ein Auge auf das Ziel gerichtet ist, dann bleibt nur noch das andere Auge, um den Weg zu finden.«
Unbekannt

Mukin Shori – “Der Weg zum Erfolg hat keine Abkürzung.”
Masahika Tanaka

»Kantan no mono yoku kachi o seisu. Shoshin o wasurezu.«
– Das Gleichgewicht zwischen Sieg und Niederlage liegt oft in einfachen Dingen. Vergiss den Geist und die Schlichtheit des Anfängers nicht.
Unbekannt

Im Anfängergeist gibt es viele Möglichkeiten. In dem der Experten nur wenige.
Shunryu Suzuki

Du kannst nicht auf alles vorbereitet sein. Sei auf nichts vorbereitet! Dann kannst du spontan und frei reagieren.

Die Weisheit des Lebens besteht im Ausschalten der unwesentlichen Dinge.
chin. Sprichwort

Ist dein Gegner besser als du, warum dann kämpfen?
Ist er nicht so gut wie du, warum dann kämpfen?
Ist er ebenbürtig, wird er verstehen, was du verstehst, und es wird keinen Kampf geben. japan. Sprichwort

Kinder suchen immer nach dem Geheimnis jenseits des Spiegels.
Nur wir Erwachsenen begnügen uns mit unserer flachen Vordergründigkeit.
Stanislaw Jerry Lee

Was du für den Gipfel hältst, ist nur eine Stufe.
Seneca

Laufe lieber weg als zu kämpfen; füge lieber Schmerzen zu als zu verletzen; verletze lieber als zu töten; töte nur, um nicht selbst getötet zu werden.
Kam Yuen

Nan-in, ein japanischer Meister der Meiji-Zeit (1868 bis 1912), empfing den Besuch eines Universitätsprofessors, der etwas über Zen erfahren wollte. Nan-in servierte Tee. Er goß die Tasse seines Besuchers voll und hörte nicht auf weiterzugießen. Der Professor beobachtete das Überlaufen, bis er nicht mehr an sich halten konnte. »Es ist übervoll. Mehr geht nicht hinein!«. »So wie diese Tasse«, sagte Nan-in, »sind auch Sie voll mit Ihren eigenen Meinungen und Spekulationen. Wie kann ich Ihnen Zen zeigen, bevor Sie Ihre Tasse geleert haben?«
Aus: Ohne Worte – ohne Schweigen von Paul Reps

Die Japaner trainieren Judo nur noch des Wettkampfes wegen. Sie investieren alle Mühe darin, erfolgreiche Wettkämpfer heranzuzüchten. Ich jedoch habe niemals in meinem Leben des Wettkampfes wegen trainiert. Was ich immer getan habe, war das Judo als eine Lebenseinstellung zu trainieren. Genauso wie Dr. Kano es auch lehrte. Ich habe also im Dojo Grundlagen und Kata trainiert, während die Japaner sich Wettkampfstrategien ausdachten. Ich konnte die Japaner besiegen, weil ich Judo besser kenne als die Japaner selbst. Das Geheimnis ist, dass man Tag für Tag die Grundlagen trainieren muß. So wird man unschlagbar werden.
A. Geesink (nachdem er alle japanischen Meister im Judo besiegt hatte)

Das Alte erforschen heißt das Neue verstehen. Alt, Neu – alles nur eine Frage der Zeit.
Funakoshi Gichin

Du musst selbst entscheiden, ob deine Kata zur Steigerung deiner Gesundheit alleine dienen sollen, oder ob du sie auch wegen ihres praktischen Nutzens trainierst.
Itosu Anko

Man darf nicht glauben, man könne den Kampfkunstgehalt des Kata- und des Kumitetrainings vervollkommnen, indem man beides in Sport oder Vergnügen verwandelt.
Mabuni Kenwa

Man muß lernen, wie man die Prinzipien der Kata anwendet und wie man sich im Wind der Widrigkeiten biegen muß.
Motobu Choki

Nichts ist schlimmer für diese Welt, als eine Kampfkunst, die nicht zur Selbstverteidigung taugt.
Motobu Choki

Tu es oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen.
Yoda

“Rakuro no ki”
Nutze die Gesetze der Natur für dich. Bewege dich ansatzlos, wie der Tropfen, der sich plötzlich vom Blatt löst. Das Blatt muss dafür keine Energie aufwenden, nicht ausholen. Nutze die Schwerkraft. Siehe Prinzipien

“Saru mo ki kara ochiru” – Auch Affen fallen (manchmal) vom Baum
jap. Sprichwort

“hara hachi bu” – Man möge mit dem Essen aufhören, sobald der Magen zu vier Fünfteln voll ist
jap. Sprichwort

Das Verhältnis von Sprechen und praktischen (sichtbaren) Ergebnissen sollte ausgeglichen sein.

Bist du deprimiert, lebst du in der Vergangenheit. Bist du ängstlich, lebst du in der Zukunft. Bist du im Frieden mit dir, dann lebst du in der Gegenwart.

Die Person, die meint, es könne nicht getan werden, sollte die Person nicht stören, die es gerade tut.