Lehrgänge Shorin Ryu Karate – Yamanni Ryu Kobudo in Deutschland

Roberto HH LG 2019

Shorin-Ryu Karate und Yammani-Ryu Kobudo Wochenendlehrgang mit Sensei Roberto Romero (5. Dan) am 16. und 17.2.2019 in Hamburg.
Die Oshiro-Dojos Hamburg, Lüneburg und Stade verbreiten seit einigen Jahren in und um Hamburg das Shorin Ryu Karate und das Yamanni Ryu Kobudo nach Shihan Toshihiro Oshiro
(9. Dan) und Sensei Roberto Romero (5. Dan). Die Lehre geht zurück auf Tode Sakugawa, der das Shorin-Ryu Karate und das Kobudo im 18. Jhdt auf Okinawa formte.
Unbeeinflusst von Wettkampfaspekten trainieren wir traditionelle Kata konsequent mit dem Ziel, uns eine effiziente Bewegungsmotorik und innere Dynamik in Hinsicht auf eine Konfrontation anzueignen. Die Anwendung (Bunkai) aller Techniken beginnt direkt mit dem Studium der Kata, ihrem Enbusen und Seichusen (Ablauflinie, Angriffslinie, Selbstschutz in der Bewegung) und nicht nur durch Isolierung einzelner Techniken.
Der mit dem Karate gleichwertig trainierte Umgang mit dem Langstock Bo leistet einen direkten Beitrag zum tieferen Verständnis auch der waffenlosen Bewegungen. Denn in alten Zeiten wurde das Karate nicht vom Kobudo getrennt. Selbst viele moderne Karatekata enthalten noch
Techniken aus dem Kobudo.


Die 5 Pinan Kata – Ablauf, Prinzipien, Anwendung
August 2016 – 2018 in Hamburg mit Sensei Oliver Hofmann (2. Dan):
»Wer das Neue verstehen will, muss das Alte erforschen« Funakoshi Gichin (1868-1957).
Die Lehrgangsreihe „Die »alten« Kata des Karate“ (Pinan Kata) geht mit der Pinan Yondan (Heian Yondan) im Sommer 2018 weiter. Termin und Ort werden noch bekannt gegeben. Pinan bedeutet soviel wie „bleibe sicher“. Funakoshis Umbenennung in Heian bedeutet „friedvoller Geist“. Geschaffen wurden diese Kata höchst wahrscheinlich von Itosu Anko, einem der prägenden Lehrer Funskoshis. Die Pinan Kata können auf sehr hohem Niveau trainiert und analysiert werden. Leider fristen sie heute oftmals ein Dasein im Schatten der höheren Kata, wurden sie doch im Sportunterricht okinawanischer Schulen eingesetzt. Man darf nicht vergessen, dass Itosu sich Sequenzen und Techniken hoher und teilweise nicht mehr überlieferter Kata bediente. Die Pinan Kata enthalten Techniken für und gegen Schläge, Griffe, Würfe und Hebel. Folglich hatten die alten Meister recht, wenn sie sagten, dass es bereits reiche, diese Kata und ihre Anwendungen und Motorik gut zu verstehen, um sich effektiv zur wehr setzen zu können.

Weiter geht es mit der…

Pinan Yondan

– Ablauf
– Enbusen und Seichusen beachten
– Feinheiten der Motorik
– Bunkai

Dauer: 11:00 – 16:30

Zeit und Ort werden noch bekannt gegeben.

 


 

Hamburg, 16./ 17.12.2017 Karate und Kobudo (Bo) Lehrgang mit Sensei Roberto Romero (5.Dan)
Zusammen mit den Oshiro Dojos Lüneburg und Stade richten wir den Lehrgang in der Halle Uferstrasse/ Ecke Richardstrasse aus. Auf den Hallen-Parkplatz gelangt ihr über die Richardstrasse. Weitere Parkplätze findet ihr in der Uferstrasse.
Und wenn ihr nur Karate oder nur Kobudo mögt:
Am Samstag trainieren wir Karate und am Sonntag Bo
Ausschreibung-PDF Format

 

 

Hamburg, 12.08.2017 – Karate Sommerseminar
Karate-Sommerseminar im Budo Center der Polizei in der Carl-Cohn-Strasse von 10:15 – 12:00.

Thema: „Der Bo im Karate“. Oliver Hofmann verdeutlicht anhand praktischer Beispiele und Katasequenzen des Karate, wie sehr Letzteres mit dem Stab verbunden ist und hierauf aufbaut. Die Seminarreihe findet jedes Jahr Samstags zur Sommerferienzeit in Hamburg statt. Verschiedene Trainer geben honorarlos Trainigseinheiten. Für einen guten Zweck werden Spenden gesammelt. Ein absolut unterstützenswertes Projekt.
Das Interesse am Langstock Bo und seiner Verbindung zum Karate war groß. Der Veranstalter ist Michael Dück. Weitere Infos hier: Sommerseminar 2017

Links die Trainer: Oliver Hofmann, Stefan Scharnweber, Thoralf Altenburg sowie über 50 Teilnehmer.

 

 

Reinbek, 11.11.2017 – Der Bo im Karate
Ankündigung: Kobudo Bo Lehrgang mit Oliver Hofmann beim Wado-Ryu TSV-Reinbek am 11.11.2017.
Thema: Der Bo im Karate – Einführung in die Botechnik und Parallelen zum Karate – „beim Hiki-Te (Zurückziehen der Faust) fängts an“.

Ausschreibung als PDF

Wir lehren den Kobudostil „Yamanni-Ryu“, welcher bis auf Tode Sakugawa zurück geht, der wiederum auch für die Entwicklung des Karate eine wesentliche Rolle spielte. Schriftliche Aufzeichnungen gibt es nicht, aber Bo-Kata, welche auf ihn zurückgehen und in Familientradition weiter gegeben wurden. Unser Lehrer, Shihan Oshiro, hat diesen Stil aus dieser Tradition heraus in unverfälschter Weise gelernt.

Er war lange Zeit der einzige Schüler Chogi Kishabas. Mit Kishaba gründete Shihan Oshiro 1985 den Verband RBKD zur Erforschung der alten aber ausgeklügelten Kampftechniken Okinawas.

 

 

Deutschland:
Lehrgänge der Oshiro Dojos Deutschland mit unseren Lehrern und Stilvertretern Shihan Toshihiro Oshiro (9. Dan) oder Sensei Roberto Romero (4. Dan) findet ihr hier:

RBKD-GERMANY